2015 – nr. 1 | Gender Wissenschaft Gesellschaft

2015-01-coverAEP

im Zeichen des Interfakultären Masterstudiengangs „Gender, Kultur und Sozialer Wandel“ an der Universität Innsbruck

Zeitschrift nr. 1 – 2015 bestellen

Gastredakteurinnen: Elisabeth Grabner-Niel, Marcel Amoser, Mariella Beier, Daniela Gurgisser, Nicola Haag, Lydia Kremslehner, Daniela Schwienbacher, Anja Lackner.

Seit Herbst 2010 gibt es dort die Möglichkeit, sich mit den Verknüpfungen zwischen sozialer Heterogenität (Stichwort „Migrationsgesellschaften“) und den Geschlechterverhältnissen auseinander zu setzen. Diese komplexe Beziehung wird einerseits auf theoretischer Ebene behandelt, aber auch in konkreten gesellschaftspolitischen Bereichen wie Recht, Kultur, Medien, Sprache, Ökonomie und Globalisieirung. Darüber hinaus eröffnet ein Praxismodul einen Raum, diese Erkenntnisse auch in konkreten beruflichen Kontexten umzusetzen und begleitend theoretisch zu reflektieren.
Studierende dieses interfakultären Masterstudiums haben zu diesem spannenden Studienprogramm die aktuelle Ausgabe der AEP Informationen 1/2015 gestaltet und darin ihr erworbenes Wissen dargestellt
Des Weiteren werden die Gender Studies im Kontext universitärer Bildung beschrieben; Lehrende und Studierende im Masterstudium stellen in Kurzstatements ihre persönlichen Zugänge dar.

Inhaltsverzeichnis Heft 1 2015

(mehr …)

2014 – nr. 4 | vorSorge – dein Name ist “Frau”?!

2014-04-CoverAEP„Man kann immer schneller Autos oder Uhren produzieren, aber nicht immer schneller pflegen, Kinder aufziehen oder gebären.“  (Mascha Madörin)

Zeitschrift nr. 4 – 2014 bestellen

Gastredakteurinnen dieser Nummer: Mathilde Schmitt und Andrea Urthaler, unter Mitarbeit von Alexandra Bauer, Marion Jarosch und Ruth Mayr.

Das Konzept des ‚Vorsorgenden Wirtschaftens‘ zeichnet sich durch die Zusammenführung und Integration der ökologischen, sozialen und der Geschlechterperspektive aus. Es werden ‚Wege Vorsorgenden Wirtschaftens‘ in Theorie und Praxis erkundet und Vorschläge für Tourismus und Regionalentwicklung in Tirol erarbeitet.
Das Heft 4/2014 dokumentiert auch die Vorträge und Diskussionen des Workshops mit Mascha Madörin „Zur Zukunft der Sorge- und Versorgungswirtschaft“ (23./24. Mai 2013) sowie der Tagung „Tourismus und Regionalentwicklung in Tirol. Vorsorgende Perspektiven“ (8. April 2014). Ganz besonders wollen wir Sie auf zwei Grafiken der Künstlerin Christine S. Prantauer hinweisen.

Inhaltsverzeichnis Heft 4 2015 (mehr …)

2014 – nr. 3 | Feminismus und Anarchie

2014_H3_coverZeitschrift nr. 3 – 2014 bestellen

Gastredakteurinnen: Esther Hutfless und Elisabeth Schäfer

Wir haben uns in dieser Nummer der AEP dem Thema Feminismus und Anarchie verschrieben: Einerseits weil wir den Eindruck gewinnen, dass es sich dabei um ein aktuelles und vieldiskutiertes Thema handelt und andererseits, weil wir überzeugt sind, dass anarchistischer Feminismus oder feministische und queere Anarchie wichtige Aspekte in den Kampf gegen patriarchale, kapitalistische und heteronormative Machtstrukturen einbringen.

Inhaltsverzeichnis Heft 3 2014 (mehr …)

2014 – nr. 2 | poesie. feminismus – es schreiben. es lesen.

2014_H2_coverZeitschrift nr. 2 – 2014 bestellen

Gastredakteurinnen: Judith Klemenc und Birge Krondorfer

Die Verbindung von poesie und feminismus hatte in den 1980er Jahren im Kontext der Suche nach einer weiblichen Sprache Hochkonjunktur – ein anderes Wissen, ein Schreiben in den Lücken versprach eine andere Wahrnehmung der Wirklichkeit und damit eine Veränderung der ‚herr’schenden symbolischen und sozialen Ordnung. Dieser Raum einer Selbst- und Gesellschaftstranszendierung scheint ausge(t)räumt; heutzutage wird Gender verwissenschaftlicht, Politik verwaltet, Literatur ‚gemacht’.

Inhaltsverzeichnis Heft 2 2014 (mehr …)

2014 – nr. 1 | PROSTITUTION ODER SEXARBEIT?

2014_H1_coverRealitäten – Rechte – Richtungen

Zeitschrift nr. 1 – 2014 bestellen

Gastredakteurinnen: Hilde Grammel und Birge Krondorfer
Der hiermit angezeigte Streit für oder gegen Prostitution, für oder gegen Sexarbeit ist nicht nur wieder heftig aufgebrandet, sondern zieht sich quer durch Konservative und Fortschrittliche, Alte und Junge, Männer und Frauen, Frauen und Frauen. Und er entzweit Feministinnen und Feminist_innen. Die Auswahl soll der Leserin, dem Leser ermöglichen, sich eine eigene Haltung zu bilden und wir hoffen, dies ist einigermaßen gelungen.

Inhaltsverzeichnis Heft 1 2014 (mehr …)

2013 – nr. 3 | Sie lacht

3-2013 aep zeitschriftZeitschrift nr. 3 – 2013 bestellen
pdf ansehen 2013_3_aep

Wir wollten mal wieder lachen. Dass Lachen hoch politisch ist, darauf weisen die vielen Verbote und Disziplinierungen hin, wie frau lachen darf, um ihrer Rolle zu entsprechen. Schon 1975 schrieb die französische, feministische Philosophin Hélène Cixous, es gäbe für die Hälfte der Menschheit Grund genug, um in Gelächter auszubrechen über die patriarchalen Konstruktionen des weiblichen Geschlechts, wie es sei und wie es sein solle.

Inhaltsverzeichnis Heft 3 2013 (mehr …)

2013 – nr. 1 | Feministische Widerstände. Aktionen – Formen – Strategien

1-2013Zeitschrift nr. 1 – 2013 bestellen
pdf 2013_1_aep ansehen

Die Themen des feministischen Widerstands sind seit langen Zeiten die gleichen: Gewalt, Abtreibung, Sexismus und die Rollen, in die Frauen gepresst werden. Immer wieder standen und stehen Frauen und ihre Mitstreiter_innen auf und erheben ihre Stimme gegen Unrecht und Unterdrückung – in vielfältigen Formen – auf vielfältige Art und Weise. Und immer ist im Widerstand gegen Unrecht und Unterdrückung auch der Widerstand für etwas enthalten – für die Vision einer besseren Welt, für eine gerechtere Gesellschaft, für Menschenrechte, für Solidarität, für Freiheit.

Inhaltsverzeichnis Heft 1 2013 (mehr …)