40 Jahre AEP-Frauenbibliothek

Ein Fest der Bücher und des Lesens

Freitag, 28. Juni 2019, 18.00-22.00 Uhr
Öffentliche AEP-Frauenbibliothek, Schöpfstraße 19, Innsbruck

Lesung, Ausstellung, Konzert, Quiz

Foto: Monika K. Zanolin

Die etwas andere Bibliothek, die AEP-Frauenbibliothek, wurde 1979 gegründet. Sie war die erste Frauenbibliothek in Österreich und ist eine der ältesten, bis in die Gegenwart bestehenden Frauenbibliotheken im deutschsprachigen Raum. Die Frauenbibliothek ist und war immer ein besonderer Raum für Frauen; war und ist immer ein Raum, in dem Bildungs- und Kulturarbeit gemacht wird; war und ist ein politischer Raum.

Programm

Beginn 18.00 Uhr

18.15: Begrüßung durch die Obfrau Monika Jarosch

18.30: Buch, Bücher, Lesen
Gedichte, Texte und Zitate von Schriftstellerinnen. Eine Lesung mit Gabi Plattner und Monika Jarosch

20.00 Konzert: die Comedian Feminists

Die Comedian Feminists singen bekannte Lieder und Gassenhauer aus den 1920er-Jahren mit Texten zu gegenwärtigen gesellschaftspolitischen Themen. Systemkritisch und gegen Missstände ansingend bewegen sie sich dabei in der Tradition musikalischer Satire – charmant, direkt, spitz und nicht immer nur lustig!

Ausstellung

„BuchstabenBücher-BücherBuchstaben” von Birgit Pichler

Gefaltet. Arbeit an Büchern

„Seitenwind“ ein Fotobuch von Monika K. Zanolin

Die Fotografin Monika K. Zanolin hat Bücher buchstäblich genommen, hat Bücher und Buchstaben gedreht, gewendet, neu gedeutet, mit ihnen gespielt, in neue Sphären gestellt und in Fotos umgesetzt.

„Die Bibliothek des Körpers“ von Judith Klemenc

Eine Verknüpfung von Körper und Schrift. Die Bücher scheinen durch – eine Bibliothek im Inneren? Bildende Künstlerin, Performerin und Aktivistin Judith Klemenc stellt diese faszinierenden Fragen und vertritt künstlerisch ihre Ideen zu diesem Thema.

Rahmenprogramm

Ein Quiz ohne Erfolgszwang

Führungen durch die Bibliothek

Fotos, Erinnerungen

Blick ins Archiv

Essen und Trinken

Vorprogramm Freitag, 21. Juni 2019 von 15.00 bis 18.00

in der AEP-Frauenbibliothek

Schreibwerkstatt „Ich, ohne Bücher, bin nicht Ich“

Mit Lydia Domoradzki & Astrid Gostner. Anmeldung an office@aep.at bis: 14.06.2019

Wir wollen uns in dieser Schreibwerkstatt der eigenen Lesebiografie schreibend annähern, uns an Lieblingsbücher erinnern und an Bücher, die in bestimmten Lebensphasen wichtig waren, uns an Lieblingsleseorte zurückversetzen, erkunden, welche Rolle das Lesen in unserem Leben spielte und spielt. Und wo könnte dies besser gelingen als in einer Bibliothek?

Danke an alle, die seit 1979 bis heute in der Frauenbibliothek tätig waren und mitgearbeitet haben. Es sind viele Namen. Sie alle zusammen machten die Frauenbibliothek zu dem, was sie heute ist: Eine etwas andere Bibliothek – ein Frauenraum und ein politischer Ort.

Wir freuen uns über freiwillige Spenden zur Unterstützung des AEP