2020 Nr. 1 | Rosa Mayreder im 21. Jahrhundert

Keine Zeit mehr für “Generalurteile über Weib und Mann”

 

Zeitschrift Nr. 1 – 2020 bestellen
Online Ausgabe bald erhältlich

 

 

“Man wird erst wissen, was die Frauen sind, wenn ihnen nicht mehr vorgeschrieben wird, was sie sein sollten.”
Rosa Mayreders Satz ist an die 100 Jahre alt, hat aber an Aktualität wenig eingebüßt. In zeitgenössischer Werbung, Schulbüchern, Unterhaltungsfilmen, wissenschaftlichen Theorien, im Alltagswissen: Überall finden sich nach wie vor  “Generalurteile über Weib und Mann”. Rosa Mayreder (1858-1938), Wiener Schriftstellerin und Kulturphilosophin, befasste sich in ihren Werken tiefgründig mit diesen Geschlechter-Zuschreibungen. Studierende des Masterstudiums Gender, Kultur und Sozialer Wandel der Universität Innsbruck befassten sich mit ihrem Denken und stellten hochaktuelle Fragen an ihre Texte. Machen Sie sich selbst ein Bild: Ist das Korsett wirklich schon ganz abgelegt, wie es der neoliberale Zeitgeist behauptet?
Über diesen Schwerpunkt hinaus gibt es wieder feministische Analysen zur gegenwärtigen Politik, Bedenkenswertes aus dem Kulturleben, sowie Buchbesprechungen und Termine: Der Monat März ist voller frauenbewegter Aktionen, die zum Mitmachen einladen!

 

 

Inhalt

Editorial

Rosa Mayreders Denken im 21. Jahrhundert
Kordula Schnegg, Elisabeth Grabner-Niel, Andrea Urthaler: Vorwort: Einleitende Zeilen zum Abschnitt Rosa Mayreder

Rosa Mayreder – ihre Schriften, ihr politisches Wirken
Alena Klinger, Carol Winkelhaus, Stefanie Siedelmann: „Das Wunderbare ist ihre Radikalität“. Ein Interview mit Eva Geber
Teresa Bichler, Madelaine Schweißgut, Maria Wurm: Eine Ikone der österreichischen Frauenbewegung

Denken mit/gegen/über Rosa Mayreder
Bernadette Bacher, Bernadette Mir, Katja E. Renzler, Jakob Sauseng:
Let’s talk about Sex – von Mayreder zu Hornscheidt
Kim Decker, Verena Huber, Camilla Vai: Liebe durch die ROSA-rote Brille
Verena Pöhl, Sarah Sturm, Sara K. Zigner: Die Sache mit der Sexarbeit
Katrin A. Schatz, Johannes P. Sporer, Barbara Strele, Anna L. Würfl: Die Macht des Gebärens. Entkoppelung der Reproduktion von der Frau
Selina Florian, Rosa Rau, Philipp Stäritz: Rosa Mayreder und ihre Perspektive auf Männlichkeit
Diana Prugger, Johanna Walcher: Die Dichotomisierung der Welt. Kategorisierungen als Ordnungshüter*innen unseres Denkens
Anne L. Draxl: Gedankensplitter: Rosa Mayreder zum technischen Fortschritt
Christian M. Träger: Die Natur im Subjekt. Rosa Mayreder als Denkerin der Dialektik der Aufklärung

Epilog
Noémie Kayser:
Was für ein Theater! Zeitgenossen im Dialog

Aktuelles
Christine Baur interviewt Judith Klemenc über ihre Performance:
Sei doch froh, dass du überhaupt ausgestellt worden bist! – hier geht’s zum Text
Elisabeth Grabner-Niel und Max Preglau: Tiroler Aktionistas des Frauen*Volksbegehrens lesen das türkis-grüne Regierungsprogramm
Andrea Brunner: Wir brauchen eine starke Frauenpolitik! Eine Analyse des türkisgrünen Regierungsprogramms aus feministischer Sicht
Monika Jarosch: Arrogant und Ignorant
Preis für Marlene Streeruwitz – wir gratulieren
Offener Raum für zivilgesellschaftliches Engagement und Stärkung aktiver Politik
Termine
Rezensionen
Krieg kuratieren
Internationaler Frauentag 2020
Neue Bücher
Kurzmeldungen