Über die Frauenvernetzung

 

Im Dezember 2014 wurde die „Frauenvernetzungsgruppe für Begegnung und Austausch“ gegründet, um miteinander ins Gespräch zu kommen, sich gegenseitig zu unterstützen und um gemeinsame Aktivitäten zu planen – so auch zum Internationalen Frauentag 2016.

Die Vernetzungsgruppe setzt sich für unterschiedliche Anliegen von Frauen ein. Die regelmäßig stattfindenden Gesprächsrunden sind offen für alle Frauen. Sie richten sich an Frauen mit und ohne Migrationsgeschichten, mit und ohne Behinderung, unabhängig vom jeweiligen Zugang zu Feminismus und Frauenbewegung und den Kontexten des Engagements.

Unterstützt und somit in dieser Form ermöglicht wurde dieser Vernetzungsprozess durch das Referat für Frauen, Familien und SeniorInnen der Stadt Innsbruck und durch das Land Tirol, Abteilung JUFF – Frauen und Gleichstellung.

Jede Frau ist herzlich willkommen!!!

 

Kontakt:
Frauenvernetzungsgruppe für Begegnung und Austausch
c/o Arbeitskreis Emanzipation und Partnerschaft – AEP
Schöpfstraße 19, Innsbruck
office@aep.at

Beteiligte Organisationen, Initiativen, Vereine beim Internationalen Frauentag 2016: u.a. Aktion kritischer Schüler_innen Tirol, Amara – Frauenkomitee der Kurdinnen, Feministische FrauenLesbenVernetzung (Aranea, Arbeitskreis Emanzipation und Partnerschaft – AEP, ArchFem, Autonomes FrauenLesbenZentrum Innsbruck – AFLZ, Frauen aus allen Ländern, Frauen gegen Vergewaltigung, Frauen im Brennpunkt (FiB), Frauenhaus Tirol, Frauenreferat Diözese Innsbruck, kinovi[sie]on, Netzwerk österreichischer Frauen- und Mädchenberatungsstellen, Verein Netzwerk Geschlechterforschung), Fimmit – Fraueninitiative von Migrantinnen und Musliminnen in Telfs, Grüne Frauen Tirol, Initiative Minderheiten Tirol, Nähcafé Nadelöhr Verein Craftista, ÖGB Region Innsbruck, Ökumenischer Weltgebetstag der Frauen (WGT), SPÖ-Frauen Tirol, Yeni Kadin / Verein Lilith Innsbruck….