Leitbild

der Öffentlichen Frauenbibliothek AEP

Die Öffentliche Frauenbibliothek wurde im Juli 1979 eröffnet und war lange die einzige Frauenbibliothek in Österreich. Sie ist aus dem Arbeitskreis für Emanzipation und Partnerschaft – AEP entstanden, einem der ersten Frauenvereine in Innsbruck, welcher bereits 1974 gegründet wurde.

Das Bibliotheksteam besteht aus Frauen aus unterschiedlichen Bildungs-, Arbeits- und Lebensverhältnissen. Die Öffentliche Frauenbibliothek AEP arbeitet unabhängig von konfessionellen und politischen Gruppierungen und Parteien.

Die Öffentliche Frauenbibliothek versteht sich als Kultur- und Bildungseinrichtung. Sie  ist für alle Bevölkerungsgruppen offen und bietet Zugang zu Romanen, Krimis, Biographien und wissenschaftlicher, feministischer Literatur in Form von Büchern, Zeitschriften und DVD‘s.

Da das Geschlechterverhältnis heute immer noch vom Ungleichgewicht geprägt ist, wollen wir Möglichkeiten aufzeigen, dies zu überwinden. Mit unseren Medienangeboten leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Förderung von Autonomie, Selbstbestimmung, Konfliktfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Damit wird die Basis für ein gleichberechtigtes Miteinander geschaffen. Medien, die diskriminierendes Gedankengut vermittelt, werden Sie bei uns nicht finden!

Wir sehen uns als eine Serviceeinrichtung, die ihren BenutzerInnen individuelle Hilfe bzw. Unterstützung bei der Informationsbeschaffung und persönliche Beratung bei der Wahl der Lektüre anbietet. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen erweitern ihre bibliothekarischen Kenntnisse und Fähigkeiten durch den laufenden Besuch von Kursen und Fortbildungsveranstaltungen. Unsere Offenheit für Wünsche, Anregungen und Kritik seitens der BenutzerInnen ist selbstverständlich.

Die Öffentliche Frauenbibliothek AEP setzt sich, neben ihrer Tätigkeit als Leihbibliothek das Ziel, einen Kommunikationsort zwischen LeserInnen, Mitarbeiterinnen und Interessierten zu schaffen. Sie erfüllt, durch diverse Veranstaltungen, ihren feministischen Bildungsauftrag und stellt sich der Aufgabe, auch jüngere LeserInnen anzusprechen.

Das vielseitige Angebot und das freundliche Ambiente der Bibliothek fördert die Freude an Literatur und den Spaß am Lesen bei unseren LeserInnen. Dazu tragen auch unsere Buchvorstellungen, AutorInnenbegegnungen und viele weitere Veranstaltungen bei.