2017 nr. 1 | Feminismus und Sexualität

Cover1_17Webseite2Aspekte weiblicher Sexualität in diesem Heft – natürlich kann dieses Heft nicht im Entferntesten alle Aspekte feministischer Sichtweisen auf weibliche Sexualität abdecken, nicht einmal einen Bruchteil davon. Es handelt von Körpern und ihren Bildern, von lustvollen, lüsternen Göttinnen und von Lust und Gewalt. Gewalt ist nie Sex. Sexualität und Gewalt unter dem Sammelbegriff „Sexualität“ in einem Heft zu thematisieren ist problematisch. Sexualisierte Gewalt ist keine Form von Sexualität. Doch der Umgang unserer Gesellschaft damit, sowie die strukturelle Art der Thematisierung von Sexualität, die in enger Verbindung zu Gewalt steht und diese damit legitimiert, ließ uns die Einbeziehung wichtig und notwendig erscheinen. (vgl. den Beitrag zu Rape Culture in diesem Heft).

Redakteurin: Helga Pregetsbauer

Inhaltsverzeichnis

Editorial

Helga Pregesbauer: Drachinnenzähmung

Andrea Dechant: Sexualität einer Göttin!

Katja Grach, Michaela Urabl: Was machen eigentlich diese Sexualpädagogen*Sexualpädagoginnen?

Del LaGrace Volcano im Gespräch mit Paul Haller über queere Kunst, Widerstand und Inter*sexiness: Inter*sexy!

Christian Fiala: Sexualität und Fruchtbarkeit: Eine über 100-jährige Geschichte des Kampfes für Selbstbestimmung

Sara Ablinger: Body Shaming. Von der Pflicht zu gefallen

Katharina Beclin: Welchen Einfluss hat der Gesetzgeber auf unser Sexualleben?

Yvonne Czermak: Transfrauen in Haft. Von inneren und äußeren Mauern, Grenzen und Zwängen

Larissa Breitenegger: Vulvenvielfalten

Brigitte Temel: Street Harassment und Lesbische Frauen*

Miriam Kollmann: Porno erregt. Eine Einführung in die feministische Pornografie

Helga Pregesbauer: Rape Culture. Vergewaltigung mit System

Katrin Lukas: Sexualität ganz praktisch

Rezensionen

Termine

Bücher zum Thema in der AEP-Frauenbibliothek

In eigener Sache